Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

in Rotthausen am 26.01.2019 6:2 verloren

in Rotthausen am 26.01.2019 6:2 verloren

JA ja wie jedes Jahr. 1 Spiel, mit Hilfe von Außen (Rolli) gerade 11 Leute am Start. Und was für ein Start. Hat man letztes Jahr, in ähnlicher Situation, noch mit 3:2 gewonnen, so war dieses Jahr nichts zu holen. Man verlor 6:2 (5:0).

Nach den letzten sieben Niederlagen 2018, wollte man unbedingt einen Neuanfang in 2019 starten. Dieser ging gründlich daneben. Die Nerven liegen halt blank. Auch der Coach Dirk Englich bekam keine Ruhe ins Spiel. Erwachsene Männer benehmen sich unglaublich, schreien und maulen nur rum, sind beleidigt, wenn ein anderer was sagt und stellen teilweise ihr Fußball spielen ein. Man ist halt nicht mehr das starke SV Hansa Scholven alte Herren Team, was in der Vergangenheit mehr Siege als Niederlagen verbucht hat. Dafür sind uns zu viele gestandene Spieler abhanden gekommen. Damit müssen wir klar kommen.

Trotzdem darf so eine 1.Halbzeit nicht passieren. Es war alles dabei vom Eigentor Dieter 0:1 über Abspielfehler in Massen und Einladungen für die gegnerischen Spieler zum Tore schießen. Also Halbzeit 5:0 Rotthausen. In der Halbzeit immer noch lautstarke Aussprachen bis hin "noch einmal und verlasse sofort den Platz". Und nun das komische, die Mannschaft wurde etwas umgestellt Dieter hinten rein Elly ins Mittelfeld, das Geschreie hörte auf und so etwas wie Fußball wurde gespielt. Jeder riss sich zusammen, es wurde gekämpft, man feuerte sich plötzlich an. Und man sieht was dabei rum kommt. Das Endergebnis von 6:2 ist zwar immer noch heftig, aber auf die 2.Halbzeit läßt sich aufbauen. Ein Eigentor, vom ansonsten starken Rolli, führte leider noch zum 6:0, aber das war es dann auch für Rotthausen. Die Hanseaten erkämpften und erspielten sich nun leichte Vorteile. Es ging fast nur noch in Richtung Rotthausener Tor.

Ein Foul an Fahri 20m vor dem Tor führte zu einer guten Freistoßsituation. Ein Linksfuß war gefragt, entweder Peter oder Rolli. Rolli zierte sich ein wenig, übernahm dann aber doch die Ausführung. Und das war auch gut so. Er haute den Ball, über den Torwart hinweg, in die Maschen. 6:1 65.Minute. Das tat der geschundenen Seele gut. Und als Eric dann kurz vor Schluß, nach feinen Pass von Elly, noch das 6:2 machte wurde das Ergebnis noch einigermaßen erträglich.

Mannschaftsaufstellung: R. Vilvoi, H.Späk, E.Schütte, K.Elpers, M.Holstein, C.Tragno, F.Varli, D.Schulz, P.Huesmann, E.Tolinski, R.Gaede,

<
   
| Sonntag, 20. Oktober 2019