Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

in SB Gladbeck am 16.09.2017 4:2 verloren

in SB Gladbeck am 16.09.2017 4:2 verloren

Waren wir schon 1 Woche vorher personell schlecht besetzt, so waren die Vorzeichen in Gladbeck noch schlimmer. Aus den eigenen Reihen kam man nur auf 9 Spieler. Doch auch diesmal bekam man personelle Unterstützung von Außen, war es gegen Essen-Holsterhausen noch Pascal Elpers, so war es diesmal Sascha Wolf (eine bekannte Scholvener Größe), der die Alten Herren unterstüzte.Somit kam man wenigstens auf 10.

Ein Dank gilt auch dem Guido, der sich trotz seiner Knieschmerzen, als Torwart zur Verfügung stellte. Und dann spielte man noch auf tiefen Rasen.

Guido

Elly

Harry                                  Ertugrul                           Raczvan

Mathias      Erich                  Fahri       Dieter

Sascha

so sah die Aufstellung aus. Eigentlich gar nicht so schlecht, aber gegen ein Ü32 Mannschaft, halt mehr als schwer, obwohl es zwischdurch mal ganz gut für die Hanseaten aussah. In der 1.Halbzeit waren die Hanseaten hauptsächlich in die Defensive gedrängt. Gladbeck machte das Spiel und die Scholvener waren gezwungen zu verteidigen. Nach vorne lief nicht viel. Mit Glück und Geschick und einen guten Guido konnte man lange die 0 halten. Aber in der 20.Minute war es dann soweit. Langer Ball über Links, der Stürmer, ein flinker Kerl, durch die Gasse, mit einen Lupfer über Guido zum 1:0. Dann die einzige nennenswerte Szene der Hanseaten in der 1.Halbzeit. Fahri wird gut 30m vor dem gegnerischen Tor gefoult.
Ertugrul und Mathias stehen am Ball. Und da Ertugrul schon gegen Bülse sehenswert getroffen hatte, übernahm er auch diesen Freistoß. Aber was war das für ein Schuß, nicht richtig getroffen und somit keine Gefahr, dachte auch der Towart, der den Ball völlig falsch einschätzte. Der Ball ging nämlich an den Innenpfosten und vom Fuß des Torwarts, zur Ecke.
Ehrlich so gefährlich sah der Schuß tatsächlich nicht aus.

Mit 1:0 für Gladbeck wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause feuerten sich die Hanseaten nochmal an und siehe da, die 2.Halbzeit konnte man viel ausgeglichener gestalten. Kurz nach der Pause ein Angriff und ein mehr als kurioses Tor. Mathias geht über rechts bis zur Torauslinie, scharfe Hereingabe, Sascha braucht nur den Fuß hin halten, aber was passiert er versucht den Ball mit der Innenseite über die Linie zu drücken, der Ball, aus einen Meter, geht paralell zur Torlinie, Sascha fällt hin und trotzdem macht er das Tor. Wie gesagt kurios, ein Abwehrspieler von Gladbeck will klären und schießt, den am Boden liegenden Sascha an, 1:1
42.Minute. Damit wurde die stärkste Phase der Scholvener eingeleitet.
Man spielte gut mit und hielt endlich dagegen. Dann die 50.Minute wieder ein Angriff über rechts, Dieter kommt zum flanken. Am 2.Pfosten steht Erich und sein Kopfball, noch leicht abgefälscht, findet den Weg ins Tor und plötzlich steht es 1:2 für die Hanseaten.

Jetzt einen Gang rausnehmen sich aufs kontern verlegen, alles so Sachen, die eien Spitzenmannschaft so auszeichnet, aber nichts für Scholven man spielte, mit 10 Mann, munter weiter nach vorne. Bezeichnend eine Szene, der gegnerische Torwart hat den Ball in der Hand, 5 Spieler von schwarz-gelb lauern 20m vor dem Gladbecker Tor auf den Ball. So ein Quatsch, ein langer Abstoss vom Torwart und die ersten fünf Spieler, waren überspielt.
Nur mal so ein Beispiel. Wie gesagt es war eine starke Phase der Scholvener, aber man lief in einen Konter, langer Ball und plötzlich stand der Stürmer vor Guido und versenkte zum 2:2. 58. Minute.
Das 3:2 für Gladbeck in der 61.Minute. Ein blöder Ballverlust von Elly im Mittelfeld, der Spieler rennt los, Elly ist dem Tempo nicht gewachsen und Gladbeck führte wieder. Dann noch 2 Chancen für die Hanseaten zum 3:3, aber Erich alleine auf des Gegners Tor veerzeiht, genauso wie 2 Minuten später Sascha und dann kam es wie es kommen mußte. Ein Konter der Schwarz-Blauen und aus abseitsverdächtiger Position mach sie das 4:2 in der 68.Minute. Unnötig wie ein Kropf und schade für die gute zweite Halbzeit der Hanseaten.

Mannschaftsaufstellung: G.Reichert, H.Lange, R.Voilvoi, K.Elpers, E.Günes, M.Schwark, F.Varli, E.Kunze, D.Schulz, S.Wolf

 

 

 

<
   
| Freitag, 27. April 2018