Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

1.Runde Kreispokal gegen TUS Rotthausen25.03.17 3:2 gewonnen

1.Runde Kreispokal gegen TUS Rotthausen25.03.17 3:2 gewonnen

Kreispokal, ein Wettbewerb an dem wir nicht mehr teilnehmen wollten, da hier die freundschaftliche Atmosphäre mit Füßen getreten wird. Gemeldet hatten wir auch nicht, um so verwunderlicher war es, daß wir mit im Lostopf waren. Ein Fehler des Kreisvorsitzenden.

So kam es zu dem Spiel gegen TUS Rotthausen. Da es ein Ü32 Wettbewerb ist haben wir uns wenig Chancen (selbst der Schiedsrichter war überrascht) ausgerechnet. Aber wie es im Sport so ist, die Spiele müssen erst gespielt werden.

Eine gute 1.Halbzeit ein gut aufgelegter Elly im Tor und die 2.Runde war erreicht. Trotz zweier Gegentore, war es wohl meine beste Torwartleistung.

Nun zum Spiel: in den ersten 20 Minuten sah es so aus, als wäre Scholven tatsächlich chancenlos. Rotthausen machte viel Druck und die Hanseaten konnten sich kaum aus der Umklammerung befreien. Immer wieder wurde vor dem eigenen Strafraum Foul gespielt. Gott sei Dank kam nicht ein Freistoß auf das Tor. Und kamen die Rotthausener mal durch so war Elly zu Stelle. Mal hielt er den Ball mit den Hintern, mal half in sein gutes Auge (jahrelang Libero), um brenzlige Situationen frühzeitig zu erkennen bzw. zu entschärfen. So kam es wie es kommen mußte, die einen vergeben viele Chancen und die anderen (Scholven) nutzen gleich ihre erste Gelegenheit. Ein Konter über Dirk Eucken, diesmal kommen wir in den Strafraum und hier wird Dirk unfair gestoppt. Elfmeter Fahri schnappt sich den Ball, doch ihm wurde gut zugeredet (Ehrimel u. Ertugrul) die Verantwortung dem Dieter zu überlassen. Zähneknirschend gab Fahri den Ball ab und so kam Dieter zu seinen nächsten Scorrerpunkt. 1:0 in der 22.Minute. Jetzt waren die Hanseaten mit im Spiel. Das Tor gab jede Menge Selbstvertauen und man wurde mutiger. So auch in der 27.Minute
Dieter zieht von Linksaußen in die Mitte, wird 20m vor dem Tor zu Fall gebracht. Freistoß ein Fall, ja für wen? Dieter hatte bereits den Elfmeter versenkt, diesmal überläßt er Ertugrul den Ball und dieser nutzt seine Chance. Ein strammer Schuß, der Torwart kriegt zwar noch die Hand dran, kann aber nicht verhindern, daß der Ball im Netz liegt. 2:0

Und damit nicht genug, denn jetzt kam der Auftritt vom Erich. Kurz vorher eingewechselt (nach seinen 3 Toren gegen TGD Essen verstand Erich wohl nicht, dass er erst auf der Bank Platz nehmen mußte) setzte er seinen Unmut in positive Energie um. Nach einen Einwurf, bekommt Erich den Ball, kurz hinter der Mittellinie, ein Antritt, drei Gegenspieler bleiben auf der Strecke, das gute Auge für den Mitspieler (selten genug) und Dirk Eucken braucht den Ball nur noch einschieben. 3:0 in der 34.Minute gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die Pause und das Halbzeitergebnis tat den Hanseaten nicht gut. Trotz eindringlicher Warnung (vom Kapitän Dirk) ging man viel zu sorglos auf den Platz. Und das rächte sich schon nach 3 Minuten, Rotthauen greift über links an, flache Hereingabe, der Stürmer steht ganz blank und braucht den Ball nur einschieben 3:1 in der 38.Minute. Nun hatten die Rotthausener Blut geleckt und die Scholvener hatten kurzfristig ihre Ordnung komplett verloren. Angriff auf Angriff rollte jetzt auf Elly zu. Das nächste Tor war nur noch eine Frage der Zeit. Und es kam 59.Minute wieder ein Angriff über links, der Ball trudelt am 16er lang, ein Schuß durch die Beine von Ehrimel, der Ball wird lang und länger, Elly chancenlos 3:2. Jetzt hieß es sich ins Ziel zu retten. Entlastung gab es wenig, ich glaube 2.Halbzeit keine Torchance für Scholven. Und auf der Gegenseite stemmte man sich jetzt mit Mann und Maus gegen das drohende Unheil, Elly mit guter Fußabwehr und einmal nahm er den gegenerischen Stürmer noch den Ball vom Fuß brauchte ansonsten nicht mehr eingreifen.

Ein schwer erkämpfter Sieg, aber aufgrund der ersten Halbzeit nicht unverdient.

Mannschaftsaufstellung: K.Elpers, R.Hachem, H.Lange, D.Englich, M.Holstein, C.Tragno, D.Eucken, F.Varli, E.Günes, D.Schulz, E.Merzihic, E.Kunze, E.Schütte, A.Fitze, A.Putzki,  P.Huesmann

<
   
| Donnerstag, 26. April 2018