Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

2.Runde Kreispokal gegen Beckhausen 05 am 12.05. 2:3 verloren

2.Runde Kreispokal gegen Beckhausen 05 am 12.05. 2:3 verloren

Hurra das erste Mal in die 2. Runde eingezogen. Und wenn man erst einmal Blut geleckt hat will man auch mehr. Gerade auch auch als Hallenkreismeister.
Die Vorraussetzungen waren top. Bis auf Erihmel, Sven und Stefan waren alle Mann an Bord.

Natürlich auch ein schweres Unterfangen für unseren Trainer Mathias. Wie stellt man auf? Was will ich, weiter kommen, oder alle 17 Mann spielen lassen und Spaß haben. Das Beste ist natürlich, wenn man Erfolg hat, dann kommt der Spaß von ganz alleine. Leider ging die Rechnung nicht auf, Beckhausen erwies sich als Spielverderber. Und die Niederlage war unnötig wie ein Kropf.

Dabei ging es optimal los, mit den ersten Angriff gleich die 1:0 Führung.
Unser Linksverteidiger Radwan startet in die Rechtaußenposition. Langer Ball, Radwan erreicht ihn kurz vor der Torauslinie, perfekter Pass in den Rückraum, Mathias zieht mit links, flach aus 16m, ab, Tor. Der gegnerische Torwartriese (bestimmt 2,05 m groß) chancenlos. Das Ganze in der 3.Minute. Besser geht nicht. Doch die Führung beflügelte die Hanseaten nicht, sie hemmte mehr. Beckhausen nicht großartig geschockt, nahm den Fight an. Man attakierte die Hanseaten früh und ließ sie nicht mehr ins Spiel kommen. Der Unmut bei den Scholvener wuchs, man kam nicht mehr ins Spiel. Und folgerichtig fiel der Ausgleich in der 27.Minute, aber nicht weil das Tor schön raus gespielt war, nein sie nutzten einen dummen Fehler von Elly gnadenlos aus. Was war passiert, die Scholvener zu weit aufgerückt, langer Ball über die linke Abwehrseite, Radwan verliert das Laufduell, die Hereingabe fängt Elly ab, hat den Ball, ist aber viel zu langsam in seiner Aktion, anstatt den Ball weg zu schlagen, stoppt er ihn, der gegnerische Stürmer, schnappt sich den Ball und haut ihn, unhaltbar für Guido, rein. Ein Anfängerfehler von Elly.

Und jetzt kommt die Frage Erfolg oder Spaß, wenn man Erfolg haben will, darf unser Dirk Englich nicht vom Platz gehen. Es kann und darf nicht sein, dass unser zweikampfstärkster Abwehrspieler das Feld räumt und Bälle sucht. Ein absolutes no go, zumal 6 Ergänzungsspieler dies schon längst hätten erledigen können. Äußerst blöd gelaufen.

Halbzeit 1:1, Dirk sucht noch den Ball. Anstatt sich neu aufzustellen, klare Worte gesprochen werden, nichts passiert. So eine leblose Halbzeitpause habe ich selten erlebt. Hier nehme ich mich auch nicht raus. Man hätte neue Reizpunkte setzen müssen, wachrütteln nennt man es glaubig.

So ging man in die 2.Halbzeit und das rächte sich. Beckhausen hellwach, Dirk Eucken hat den Ball am eigenen 16er, zwei Beckhausener Spieler bedrängen ihn. Dirk versucht die elegante Lösung, versucht beide auszuspielen, doch er verliert den Ball! Wo waren eigentliche Dirks Anspielstationen?  2:1 für Beckhausen 44.Minute. Keine 2 Minuten später, langer Ball von Beckhausen, Scholven spielt auf Abseits, klappt nicht, Flanke von rechts, Kopfball 3:1 für Beckhausen.

Das Spiel schien gelaufen zumal Elly und Claudio mit Verletzungen ausgewechselt werden mussten. Aber vielleicht war das die Situation, die die Hanseaten brauchten. Die Wechsel brachten neuen Schwung in die Mannschaft. Nun wurde gekämpft und dagegen gehalten. Es gab einige Chancen, diese wurden aber nicht genutzt. Lediglich der Anschlußtreffer fiel noch, durch Mathias. Kann ich leider nicht beschreiben, da ich auch mit der Ballsuche beschäftigt war. Das zeigt die ganze Misere an diesen Abend. Es wurde alles verkehrt gemacht, was man nur verkehrt machen konnte. Somit ist man aus den Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Mannschaftsaufstellung: G.Reichert, C.Tragno, R.Hachem, K.Elpers, D.Englich, A.Fizze, F.Varli, K.Huesmann, M.Schwark, D.Schulz, E.Kunze, P.Huesmann, A.Putzki, E.Schütte, Ch.Selm, H.Lange, D.Eucken

 

 

<
   
| Donnerstag, 20. September 2018