Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

in Anadolu am 09.03.2016 6:5 gewonnen

in Anadolu am 09.03.2016 6:5 gewonnen

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Spielbericht Kreispokalspiel

Anadolu Sport – SV Hansa Scholven

 

 

 

Ein Spiel, das an Kuriositäten kaum zu überbieten ist.

Erst gab es kein Flutlicht. Also musste ein Hausmeister aus Duisburg bestellt werden, der das Licht anknipste. Somit war schon eine Spielverzögerung von einer halben Stunde voraussehbar.

Damit nicht genug, gab es auch keinen Schiedsrichter. Giovanni brach kurzerhand eine Jugendsitzung ab und sprang ein. ( Im nachhinein wird er diese Entscheidung sicher bereut haben, hätte er doch so einen schönen ruhigen Abend verbringen können J ).

 

Mit ca. 1 Std. Verspätung begann dann das Spiel.

Man weiß nicht ob es die Spielverzögerung, die späte Abendzeit oder Sterne am Himmel waren, aber Hansa bekam in der ersten Halbzeit kein anständiges Passspiel auf die Reihe.

Viele Fehlpässe, zu wenig Bewegung im Mittelfeld, keine Spielverlagerung , Vernachlässigung der Rückwärtsbewegung nach Ballverlust. All das machte einen insgesamt eigentlich gut kontrollierbaren Gegner erst stark.

 

Dennoch viel das erste Tor für die Schwarz-Gelben.

Nach Zusammenspiel zwischen Christoph und Mathias setzte dieser zum Schuss an. Aus ca. 35 Metern von der linken Außenlinie sah er, dass der Torwart ziemlich weit vor dem Tor stand und zog ab. TOOOR. 1:0

 

In der Folge lief trotz des Vorsprungs nicht viel zusammen und so hebelten die Gegner unsere Abseitsfalle aus und standen zu zweit vor Guido, der in dieser Situation keine Chance hatte.

Ausgleich 1:1

 

Mitte der ersten Halbzeit dann ein Traumpass von Erich über 30 Meter auf den links gestarteten und völlig freien Mathias. Der startet bis kurz vor die Grundlinie durch und kann von seinem Gegenspieler nicht mehr rechtzeitig eingeholt werden. Er sieht den ebenfalls völlig freien und mitgelaufenen Dirk Eucken , der frei vor dem Torwart keine Mühe hatte das Ding zu versenken. 2:1

 

Anadolu blieb mit Ihren Stürmern konsequent hinter unserer Abwehr stehen und probierte diese mit langen Bällen in Szene zu setzen. Was Ihnen leider auch viel zu häufig gelang.

So viel kurz nach der Führung gleich wieder der Ausgleich.

 

Nun kochten die Gemüter hoch und Giovanni trat mehr und mehr in den Mittelpunkt. Durch einige zweifelhafte Abseits oder auch nicht – Abseitsentscheidungen wurde es ein richtiger Pokalfight.

 

Als Fahri hörte, dass ein Gegner auf türkisch seinen Mitspieler dazu anhielt seinen Gegenspieler einfach umzutreten, war er kaum noch zu halten. Kurzes Wortgefecht auf türkisch und es ging heiß her. Giovanni ( etwa in Bauchnabelhöhe mitten in der aufgebrachten Menge ) versuchte zu schlichten. Nach einigen Minuten konnten die Wogen geglättet werden und das Spiel lief fair weiter.

 

Fahri bekam auch die nächste Chance. Von Dirk Eucken aus dem Mittelfeld schön durch die Gasse in den Lauf gespielt hatte er freie fahrt zum Tor.

Leider brach er kurz vor dem Abschluss ab, und versuchte seinen Gegenspieler auszuspielen.

Damit war die Chance dahin.

 

Eine schöne Kombination, eingeleitet von Axel und Alex über rechts führte zur nächsten Großchance. Axel sieht Alex rechts sich anbieten, schöner Pass , der leitet weiter auf Dirk Eucken, der sich bis zur Grundlinie durchsetzt und in der Mitte Erich bedient. Leider erwischt Erich den Ball nur mit dem Schienbein und der Ball geht an den Pfosten.

 

Es blieb zur Halbzeit beim 2:2

 

In der Halbzeit gab es eine Ansage von unserem Kapitän Dirk Englich, der leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Fahri ( gelb vorbelastet ) und Dirk Englich blieben draußen und es kamen Harry und Dieter ( der trotz einer schweren Grippe es sich nicht nehmen lassen wollte zu spielen / was auch gut war, da er noch eine entscheidende Rolle spielen sollte )

 

2 te Halbzeit:

Ein ganz anderes Bild !

Die Räume im Mittelfeld wurden wesentlich besser besetzt und Anadulu bekam kein Bein mehr auf den Boden.

Kontinuierliches Powerplay der Hanseaten. Es rollte Angriff über Angriff. 1ste Torschance sollte Dirk Eucken haben.

Angriff über Alex und Erich rechts. Erich wird von 2 Gegenspielern angegriffen. Sieht trotzdem den völlig freien Dirk Eucken in der Mitte. Doch dieser versagt kläglich völlig frei stehend vor dem Tor rutscht ihm der Ball über den Spann und sein Schussversuch ( mehr war es wohl nicht ) ging weit am Tor vorbei.

 

Die Chancenauswertung war tatsächlich an diem Abend mangelhaft.

 

Im Anschluss Ecke für Anadulu.

Harry kann den Ball nicht entscheidend klären, in der Mitte ein wildes gestochere. Guido kann noch einen Schuss auf der Linie abwehren, Christoph schmeißt sich in den Nachschuss. Es half nichts. 2:3

 

Ein weiteres Beispiel für unsere grauenhafte Chancenauswertung.

 

Aufbauspiel über Turbo. Erich setzt sich über links durch, Fahri ( zwischenzeitlich für Christoph wieder rein ) und Dirk Eucken sind in der Mitte mitgelaufen. Erich versucht es alleine mit einem Schuss, der Torwart lässt den Ball zur Seite abprallen. Fahri ist zur Stelle und schießt aus einem Meter dem Torwart den ball in den Arm.

 

Dieser Ball hat den Gegnerischen Torwart wohl derart beflügelt, das dieser kurze Zeit Später einen platzierten Fernschuss von Dieter ( heute letzter Mann ) aus dem Eck fischte.

 

Hansa drückte nun mit allem was sie hatten auf den Ausgleich.

Der Strafraum des Gegners wurde förmlich belagert.

Alex noch mit zwei guten Fernschüssen.

Dann Angriff über rechts. Alex schickt Dirk Eucken zur Grundlinie. Ein kurzes Kommando von Mathias, ein Rückpass, eine genaue diagonale Reingabe auf Erich, der schiebt ein. 3:3

( Hochverdient )

 

Elfmeterschießen :

 

Nächste Kuriosität

 

Giovanni ruft die Spielführer zu sich und erklärt die Regeln.

 

  1. 3 Schützen
  2. bei Gleichstand schießen diese drei Schützen weiter

 

Egal!

 

Die Wahl ergibt : Anadulu beginnt.

 

  1. erster Elfmeter Anadolu, sicher verwandelt ( 4:3 )
  2. Hansa gleicht genauso sicher durch Alex aus ( 4:4 )
  3. zweiter Elfmeter Anadolu, keine Chance für Guido ( 5:4 )
  4. Hansa gleicht wiederum sicher durch Mathias aus ( 5:5 )
  5. dritte Elfmeter Anadolu. Guido weiß genau, jetzt gilt`s ! Der Schütze läuft an, präziser Schuss ins Eck. Und Guido zeigt seine ganze „2,36 Meter“ weltklasse und angelt diesen ( wirklich gut geschossenen ) Elfer aus dem Eck. TOLL GUIDO
  6. Jetzt weiß Dieter : Das ist mein Moment ! Cool legt er sich den Ball zurecht. Läuft an, schießt und hämmert das Ding in die Maschen ENDSTAND 6:5 für Hansa

 

SIEG UND WEITER !!!

 

 

Aufstellung : Guido, Dirk Englich, Axel, Claudio, Christoph, Dirk Eucken, Alex, Klaus H., Mathias, Fahri, Erich, Dieter, Harry

 

 

 

 

<
   
| Donnerstag, 26. April 2018