Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegen SC Herten am 09.05.2015 0:4 verloren

gegen SC Herten am 09.05.2015 0:4 verloren

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Aufstellung:

Klaus

Dieter

Harry Guido Ecki ( Micha )

Claudio Turbo Fahri Peter Leschik

Erich

Es war ein finsterer Tag für die alten Herren von Hansa Scholven!

Nachdem man trotz einiger Ausfälle und dank Micha und Leschik dann doch 12 Mann zusammen bekam, wurde das Spiel mit 30 min. Verspätung angepfiffen. ( Es gab technische Probleme beim Spielbericht erstellen )

Bei bestem Wetter sollte es ein schöner Fußballnachmittag werden, doch es kam leider anders. Zu Begin machte die Gastmannschaft sofort Druck und die Hanseaten brauchten 3-4- Minuten um dann auch wach zu werden.

Alle Angriffsbemühungen der Gäste wurden, in der ersten Hälfte, von Klaus ( alias Manuel ) Elpers abgelaufen oder auf der Linie vernichtet. ( starke Leistung )

Die erste Halbzeit sah eigentlich ganz vielversprechend aus. Der läuferischen Überlegenheit des Gegners setzte man spielerische Klasse und Passgenauigkeit entgegen. ( zugegebenermaßen nicht immer , Harry!!! )

Erste Großchance hatte Leschik auf der linken Seite. Schön gegen seinen Mitspieler durchgesetzt, hatte er freie Schussbahn aus etwa 10 Metern. Doch er wählte die kurze Ecke und der Keeper parierte.

Auf der rechten Seite wurde Peter mit einem sauberen Pass von Dieter ( heute letzter Mann ) in Szene gesetzt. Hatte den Ball auf seinem starken linken Fuß und konnte aus ebenfalls ca. 10 Metern von halbrechts abziehn. Doch die zehntel Sekunde die fehlte, um den sicher geglaubten Führungstreffer zu erzielen, ermöglichte dem Gegner den Ball zur Ecke abzufälschen.

Auch Claudio, der sich sehr bemühte und viel investierte, hatte noch gute Fernschussmöglichkeiten, die aber leider alle im Gegner hängen blieben.

So wurde mit 0:0 die Seiten gewechselt.

Ecki ( bis dahin eine tadellose Leistung ) machte Pause und es kam für ihn Micha.

Direkt nach Wiederanpfiff viel leider das 0:1. Auf der linken Seite wurde der Stürmer im Sechzehner angespielt, drehte sich einmal um Micha und zog ab ins lange Eck. Keine Chance für Elli. Gleiche Szene nur 1 Minute später, diesmal versuchte Micha den Fuß rein zu halten und fälschte unglücklich aber unhaltbar ins kurze Eck ab.

Was nun folgte, bedarf nicht vieler Worte. Es grenzte an völliger Selbstaufgabe. Es rollte Konter über Konter auf`s hanseatische Tor. Auch wenn das 0:3 ein klares Abseitstor war, hätte die Niederlage weitaus höher ausfallen können. Dabei gab es noch Möglichkeiten durch Erich ( 2x rettete der Gegner auf der Linie ). Positiv sei noch zu vermerken, dass es sich mit verbalen Entgleisungen glücklicherweise in Grenzen hielt und Peter immer wieder versuchte zu motivieren. Leider ohne Erfolg. Am Ende, durch eine völlig vergeigte 2.Halbzeit, eine unglückliche 0:4 Niederlage.

verfaßt von Dirk Eucken

 

<
   
| Dienstag, 11. Dezember 2018