Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegen Vikt.Resse u. Freunde 1:1 am 23.04.2015

gegen Vikt.Resse u. Freunde 1:1 am 23.04.2015

Na geht doch. Mit den 1:1 konnte die Niederlagenserie gestoppt werden, auch wenn der Gegner nur eine Hobbymannschaft war. Aber man weiss ja, dass solche Hobbymannschaften auch sehr gefährlich sein können, da dort meistens eine Ansammlung von guten Leuten aus verschiedenen Vereinen spielen.

Zum 1. Mal konnte Scholven aus den Vollen schöpfen, denn mit Christoph Selm, Claudio Tragno und Erich Kunze meldeten sich 3 Spieler nach diversen Verletzungen zurück.

Nach verhaltenen Begin wurden die Hanseaten stärker und nach einen schönen Angriff konnte Claudio, in der 25.Minute, nur durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Trotz des ungeschrieben Gesetzes (gefoulte Spieler schiessen nicht) legte sich der gefoulte Spieler den Ball auf den Punkt und verwandelte "eiskalt". In echt war der Torwart mit der Hand dran, doch der Ball hatte soviel drall, dass er nach dem aufkommen den Weg ins Tor fand. Jetzt wurde Resse stärker, doch die Hanseaten Abwehr um Dirk Englich hatte soweit alles in Griff und wenn sie doch mal ausgespielt wurde stand mit Marco Skrybeck noch ein sicherer Rückhalt im Kasten. Somit wurde mit dem 1:0 die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel verstärkte Resse seine Angriffsbemühungen. Scholven geriet mächtig unter Druck. Zu allen Übel verletzte sich Marco. Bei einem Bodenabschlag zuckte es plötzlich in den Aduktoren. Somit mußte der gerade eingewechselte Elly ins Tor. Unter dem Strich machte er seine Sache ganz gut. 2x Glück bei Latte und Pfosten am Gegentor in der 72. Minute schuldlos.

So in etwa war der Spielverlauf in der 2.Halbzeit Resse drängte mit macht, die Hanseaten beschränkten sich hauptsächlich auf`s verteidigen und konterten sie mal, so wurden vorne die falschen Entscheidungen getroffen. Und so kam es wie es kommen mußte. Freistoß, aus halbrechter Position, für Resse, der Ball segelt in den 16er, Dirk Englich kommt nicht dran, der Stürmer dahinter sagt Danke und nickt ein.

Danach passierte nicht mehr viel und man trennte sich schiedlich, friedlich 1:1.

Eine rundum gelungene Sache. Ein Dank auch an Peter Huesmann, der sehr souverän das Spiel leitete. Ein Wermutstropfen natürlich die Vereltzungen von Marco und Christoph (bei dem schon in der 1.Halbzeit der Wadenmuskel wieder zu gemacht hatte).

Mannschftsaufstellung: M.Skrybeck, E.Schütte, H.Lange, D.Englich, G.Reichert, D.Eucken, K.Huesmann, Ch.Selm, F.Varli, C.Tragno, D.Schulz,
E.Kunze, K.Elpers, A.Karadeniz

<
   
| Donnerstag, 26. April 2018