Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegen Arminia Sodigen 17.05.2014 10:0 gewonnen

gegen Arminia Sodigen 17.05.2014 10:0 gewonnen

Nach behäbigen Beginn, ohne wesentliche Torraumszenen, entwickelte sich ein sehenswertes Spiel (zumindest für die Hanseaten), dass mit reichlich Toren enden sollte.

Gleich die erste richtige Torchance wurde eiskalt genutzt. Nach einen strammen Schuß von Claudio, in der 14.Minute, konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und ließ nach vorne abprallen. Erich machte die entscheidenden Schrittenach vorne und stand da, wo er stehen mußte und netzte kaltblütig zum 1:0 ein. Gleich 1 Minute später schickt Erich Fahri in der Mitte auf die Reise. Der läßt seinen Gegenspieler ausssteigen und verwandelt mit links zum 2:0. Nun versuchte der Gegner nachvorne zu spielen und wurde prompt, mit einem sehenswerten Konter,bestraft. Dieser lief über links, von wo aus Christoph, aus leicht abseitsverdächtiger Position, startete und en Ball in Höhe des 5Meterraums flach rein brachte.Wieder stand Erich richtig und netzte aus kurzer Distanz ein. 3:0

Konnte der Gegner die ersten 10 Minuten noch offen gestalten, so entwickelte sich aber nun ein Spiel auf ein Tor. Die Abwehr um Rolli, Guido, Harry, Klaus S. stand gut und ließ nichts anbrennen. Nach 20.Minuten wurde zum ersten Male gewechselt. Ecki kommt für Harry, der bis dahin, eine tadellose Partie spielte.

Hansa läßt weiter den Ball schön laufen und Turbo steuert das Spiel, aus dem Zentrum, mit geschickten kurzen Kombinationen und so kommen die Hanseaten wieder zu einer100%igen Chance. Diesmal steht Christoph auf halblinker Position frei vor dem Tor, verzieht aber knapp. Er sollte kurz danach noch eine Chance bekommen. Frei stehend aus ca 11m bekommt er wieder den Ball, auf seinen starken linken Fuß gelegt und schießt wieder knapp vorbei.

Als Ecki mit einem brutalen Schuß von Guido (Löschversuch) aus kurzer Distanz fast zu Boden geschickt wurde dachten wir, Ecki muss wieder raus. Aber hier zahlen sich die Dienstagseinheiten inder Halle aus, in der Ecki diese Härteerfahrung jede Woche trainiert. (Insider wissen was gemeint ist). Kurz geschüttelt und weiter gings.

25.Minute Betula kommt für Rolli und Arek II für Christoph. 32. Minute schöner Schuß aus halblinker Position von Arek II aus 16 Metern ins lange Eck. Der Ball springt nochmal tückisch auf, aber diesmall wehr der gegnerische Keeper den Ball, mit einer Glanzparade, ab. In der 34.Minute klingelt es dann wieder. Claudio läuft alleine auf den Torwart zu und läßt diesen keine Chance. 4:0 Kurz vor der Halbzeit fiel sogar noch das 5:0. Wieder war es Fahri, der nach schöner Vorarbeit von Arek II, traf.

Halbzeit. (Wechsel Dirk Eucken kommt für Fahri)

In der 2ten Halbzeit das gleiche Bild. Der Gegner zeigte kaum noch Gegenwehr und die Unzufriedenheit in der Mannschaft stieg. Dennoch brauchte es 10 Minuten bis Erich und Dirk durch eine sehenwerte Doppelpasskombination den Spielstand erhöhten. Erich auf Dirk, kurz vor dem 16er. Direkter Doppelpass wieder auf Erich, der spielt uneigennützig wieder quer auf Dirk, der den Ball dann ins lange Eck zirkelte. 6:0

In der 55.Minute wurde Erich dann vom Torwart unsanft von den Beinen geholt und es gab Elfmeter. Unser Kapitän Turbo schnappte sich die Kugel und schickte den Torwart, abgebrüht durch einen Schuss in die Mitte, in die falsche Ecke 7:0.

Alle gegnerischen Angriffsversuche wurden von Betula & Co. gnadenlos entschärft. Marco hatte wirklich einen ruhigen Nachmittag. Ich glaube aber, dass die gegnerischen Stürmer alleine durch seine Präsenz schon verunsichert waren!!!

Wir haben noch gar nicht über Dieter gesprochen,der schier verzweifelte, als er 2mal aus erfolgversprechender Position am Tor vorbei schoss. Aber in der 62.Minute war es dann soweit. Dieter wird von Arek II geschickt, Dieter zieht von rechts nach innen, ein Schritt, noch einen Schritt und dann zog er mit links, aus ca.9m, ab 8:0.

Nachdem ArekII bisher als Vorbereiter glänzte,belohnte der sichnun in der 65.Minute selbst, mit dem Treffer zum 9:0. Den Schlußpunkt, länger nicht mehr erwähnt, setzte unser wieder eingewechselter, torgefährlicher Linksverteidiger Christoph.Nach schön rausgespielter Kombination stand er in der Mitte, auf Höhe Elfmeterpunkt, frei. ArekII spielte, mit guter Übersicht den klugen Rückpass von der Grundlinie und Christoph schob das Ding ins Tor.

10:0 der Endstand Fazit: Ein schönes Spiel, aber auch ein sehr laufschwacher Gegner.

Mannschaftsaufstellung: M.Skrybeck, K.Skubsch, H.Lange, G.Reichert, R.Gaede, D.Schulz, C.Tragno, F.Varli, Ch.Selm, K.Huesmann, E.Kunze, D.Eucken, B.Karadeniz, E.Schütte, ArekII

Spielbericht: Dirk Eucken

 

<
   
| Donnerstag, 26. April 2018