Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegen Westf. Herne am 29.03.2014 1:7 verloren

gegen Westf. Herne am 29.03.2014 1:7 verloren

Was zog da für ein Sturm über die Arena an der Baulandstr. Selten (eigentlich kann ich mich gar nicht erinnern) waren die "alten Herren" so hoffnungslos unterlegen. Mit 1:7 (lt. Spielbericht, wobei einige Hanseaten von mindestens 8 bis 9 Gegentoren sprachen) war man noch gut bedient.
Dabei dachte man, es stehe eine gute (ist sie ja eigentlich auch) Scholvener-Mannschaft zur Verfügung. Leider hatte der Gegner (amtierender Ü-40-Westfalenmeister) kein Mitleid. Hätte sich die Mannschaft doch nur verfahren, Scherz. Einiges ließ sich schon vorher erahnen. Der erste Herner Spieler, der die Baulandstr. erreichte, reiste mit den Fahrrad an. Auch alle anderen Spieler sahen sehr austrainiert aus. Es wird schwer, das war klar, erst recht als mir der Spieler, mit dem ich zum Rasenplatz ging nebenbei erzählte, dass er 6 Jahre Schalker Amateure und 1 Jahr SC Hassel spielte.

Nun aber zum Spiel. Die Herner legten los wie die Feuerwehr. Die Hanseaten wurden in die eigene Hälfte eingeschnürt. Es dauerte bis zur 11.Minute und es stand 0:1. Allerdings ging hier ein grobes Foul an Stefan voraus. Als in der 15. Minute gleich das 0:2 fiel, schaltete der Gegner kurzfristig einen Gang zurück. Die Scholvener rafften sich auf und es folgte die beste Phase der Hanseaten. Ein grober Schnitzer der Herner Abwehr und Erich lief mutterseelen allein auf den gegnerischen Torwart zu. Doch er verzog und es blieb beim 0:2. Danach hatte man noch 2 Fernschüsse (Fahri und Dirk Eucken), dann waren die Herner wieder an der Reihe. 27. Minute 0:3 und 33. Minute 0:4. Und wer weiss, wie es gestanden hätte, wenn nicht Marc (im Tor) und Dirk Englich (Libero) so einen guten Tag erwischt hätten. So wurden mit 0:4 die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit erwischten die Scholvener (Herne war wohl noch in der Pause) den besseren Start. Und siehe da Dirk Eucken erzielte in der 44.Minute den Ehrentreffer. Dirk trat im Mittelfeld an, Marko sperrte ihn, den Weg schön frei, Schuß ins lange Eck TOR 1:4. Das weckte die Herner wieder, das Tempo (konnten nicht viele Scholvener halten) wurde wieder angezogen. 1:5 55.Minute, 1:6 62.Minute, 1:7 70.Minute. Damit war der Torhunger gestillt, man ließ den Hanseaten wieder ein paar Freiräume. Und wieder war es unser Erich, der einen schönen Konter versemmelte. Alleine auf`s Tor übersah er den mitgelaufenen Fahri und schloß eigensinnig ab. Leider neben das Tor. Das war es.

Anmerkungen: Ersatzspieler sollten auf der Tribüne nicht gegen die eigene Mannschaft räuchern. Die Mannschaft sollte mit Anstand (so ein Geschreie auf den Platz, selten erlebt) verlieren. Wir müssen unbedingt unser Ü-32 in Ü-40 alte Herren abändern (9 Spieler im Kader waren 50 oder älter ) Durschnittsalter mit Turbo am Samstag war 47,8 Jahre

Mannschaftsaufstellung: M.Menger, K.Skubsch, A.Putzki, D.Englich, G.Reichert, H.Lange, D.Eucken, F.Varli, C.Tragno, St.Wollbrink, E.Kunze, E.Schütte, Ch.Selm, M.Skrybeck, K.Elpers

<
   
| Mittwoch, 19. September 2018