Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegenKickers Ückendorf 31.08.2013 7:8 verloren

gegenKickers Ückendorf 31.08.2013 7:8 verloren

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auch wenn einige Spieler nach dem Spiel in der Kabine der Meinung waren: "Schreib bloß keinen Spielbericht."
Leider kann ich uns den nicht ersparen, denn darüber muss gesprochen bzw. nachgedacht werden. Eine Spielersitzung Donnerstags war nicht möglich, da 2x hintereinander nur die selben 4 Spieler beim Training waren!!!

Eigentlich began das Spiel vielversprechend. Von Anfang an war man die spielbestimmende Mannschaft. Kickers Ückendorf fand in der 1. Halbzeit gar nicht statt, nicht eine Torchance. Das sollte sich 2.Halbzeit grundlegend ändern, aber dazu später. Die Hanseaten spielten praktisch auf ein Tor. Folgerichtig fielen die Tore. 10 min 1:0 Fahri, 22.min Peter und in der 25min 3:0 Dirk Eucken. Und hätte man nur die 100%tigen Torchancen verwertet, wäre eine 7:0 Pausenführung drin gewesen. So ging man mit 3:0 in die Halbzeit. Keine Ahnung was in der Pause passierte. War es Voodoo-Zauber, oder war irgend etwas im Pausen-Wasser?

Ein Gewitter in Form von Gegegntoren brach über die Scholvener herein.In der 40.min 3:1 "na und", 50.min 3:2 "kann passieren", 53min. 3:3 "was ist jetzt los?" Nicht das wir zwischendurch keine Torchancen hatten, doch in dieser Phase war der Ückendorfer Torwart unüberwindbar. Somit ging das Dilemma weiter 58min. 3:4 "das darf doch wohl nicht wahr sein", 63min. 3:5 " scheiße, ich hab kein Bock mehr!"

Der letzte Gedanke war völlig falsch, denn plötzlich ging wieder was. 64.min praktisch vom Anstoß weg, schaffte Fahri mit seinem 2.Tor wieder den Anschluß.Und als der Arek Wyzgolik mit einem Gewaltschuß, aus knapp 25m, in der 65min den Ausgleich erzielte war fast alles wieder ok.

Doch auch Ückendorf hatte Lunte gerochen und ließ sich jetzt nicht mehr unter kriegen. 68min 5:6. Nun war es ein offener Schlagabtausch. 70min Ecke für Scholven Kopfball Arek Wyzgolik Tor 6:6. Damit nicht genug der Kurriositäten.Bei einem weiteren Angriff der Hanseaten verletzte sich (nicht erkennbar) ein gegnerischer Spieler. Der Pfiff der Schiedsrichterin blieb auch aus. Ückendorf spielte einen vermeintlichen Fehlpass ins Aus. Auf Grund der 1.Halbzeit normal. Elly schnappte sich den Ball zum Einwurf,
Arek spielte den Ball auf Dieter, Paß in die Mitte,Tor durch Dirk Eucken 72min 7:6. Doch die Ückendorfer Spieler waren sauer monierten den Fair-Play-Gedanken. Scholven reagierte und ließ den Gegner von Anstoß weg alleine auf`s Tor zu laufen. Doch dieser Dussel scheiterte am Scholvener Torwart. Nächstes Fair-play 2. Versuch 7:7.

Als man sich mit dem Ergebnis bereits abgefunden hatte, schlug der Gegner in der 78min nochmals zu 7:8. Ende, aus. Ein ganz gebrauchter Samstag.

Aufstellung: G.Tucel,H.Lange,A.Putzki,K.Elpers,C.Tragno,D.Eucken,D.Schulz,P.Huesmann,
A.Wyzgolik,F.Vahrli,A.Kmieciak,K.Huesmann,E.Schütte

 

 

 

<
   
| Montag, 10. Dezember 2018