Anmeldung  



Wetter  

Shoutbox  

Only registered users are allowed to post

gegen RW-Essen 27.09.2012

gegen RW-Essen 27.09.2012

Ein Wochenspiel unter Flutlicht gegen einen namenhaften Gegner. Leider auf Asche und vor wenig Zuschauer.
Das Spiel hätte mehr Zuschauer vertragen können, schließlich fielen 13 Treffer, allerdings mit negativen Ausgang für die Scholvener. Bei guter Chancenauswertung wäre ein 12:12 möglich gewesen. So verloren die Hanseaten mit 5:8. In der 7.min eröffneten die Essener den Torreigen. Ein Schüßchen auf`s Tor und Frank (seit langem mal wieder zwischen den Pfosten) mußte das 1.Mal hinter sich greifen. Essen begann stark, aber weitere Tore konnten vermieden werden. So langsam befreiten sich die Schovener und kamen selbst zu guten Torchancen. In der 15. u. 18. Minute hatte Erich den Ausgleich auf den Fuß, doch einmal scheiterte er mit einen Lupfer und bei der anderen Chance traf er das Tor nicht. In der 27.min kam dann noch Pech hinzu. Areks Schuß ging nur an die Latte. 28.min die kalte Dusche, Essen ging mit 2:0 in Führung. Ein Konter über links, eine flache Hereingabe und der Stürmer brauchte nur noch den Fuß hinhalten. Das schockte die Hanseaten nur kurz und in der 36.min endlich der verdiente Anschlußtreffer. Eine schöne Kombination über Peter und Stefan, schloß Dieter gewohnt sicher ab. Doch im Scholvener Jubel direkt das 1:3. 37min. Dumm, doch dem wollten die rot-weißen in nichts nach stehen. 38min schöner Pass von Dirk Eucken auf  Erich und der Anschluß war wieder da. Halbzeit.  Und die Hanseaten machten da weiter wo sie aufgehört hatten, ein langer Pass auf Dirk Eucken, der fiel bei der Ballannahme hin, 2 Essener Abwehrspieler griffen nicht ein und plötzlich war Dirk wieder auf, zog den Ball mit der Hacke durch die beiden DeppenWinken und lief alleine auf das Tor. Auch hier behielt er die Ruhe und guckte sich den Torweart aus. 42min eine ganz starke Szene zum Ausgleich. Scholven hatte das Spiel an sich gezogen. In der 53.min fast die gleiche Situation, die zum Ausgleich führte. Doch hier wurde Dirk, als er Alleine auf  dasTor laufen wollte vom Ex-Hanseaten Rolli (VerräterBesiegelt) fest gehalten. Ein klare rote Karte, aber der Schiri gab nur Freistoß. Doch den nutzte Arek II zur Scholvener Führung. Ein schöner Schlenzer über die Mauer und drin. Wer jetzt dachte, dass Spiel sei gedreht, sah sich getäuscht. In der 57min. eine undurchsichtige Aktion im Strafraum der Hanseaten und der Schiri (hatte nicht seinen besten Tag) pfiff Elfmeter 4:4. Jetzt ging es hin und her. Chancen auf beiden Seiten. Die besten hatten Turbo und Arek. Turbo scheiterte, wie Erich in der 1.Halbzeit, mit einen Lupfer am gegnerischen Torwart und Arek setzte einen Freistoß (der Essener Torwart nahm einen Rückpass auf) aus 5m nur an die Latte 62min. Und so kam es wie es kommen mußte, nachdem Frank sich noch 2,3 mal auszeichnen konnte ging Essen in der 64.min wieder in Führung. 4:5 und die rot-weißen nutzten den kollektiven Schock der Hanseaten in der 69. und 73. min und zogen  mit 4:7 davon. Im direkten Gegenzug 74.min das 5:7 durch ArekII. Ein schöner Alleingang! Doch den Schlußpunkt setzte Essen in der 76.min zum 5:8. Fazit: man war nah dran, aber es hat nicht ganz gereicht. Vielleicht sollten wir mal wieder Bor. Dortmund einladen.

Aufstellung: F.Eisenreich, A.Putzki, G.Reichert, St.Wollbrink, C.Tragno, H.Lange, D.Eucken, ArekII, P.Huesmann, D.Schulz, E. Kunze, K.Huesmann, E.Schütte, F.Vahrli   

<
   
| Donnerstag, 26. April 2018